Deutscher Gewerkschaftsbund

1. Mai 2018

Tag der Arbeit in Bayern

Auch in diesem Jahr veranstaltet der Deutsche Gewerkschaftsbund in ganz Bayern wieder zahlreiche Kundgebungen, Aktionen, Demonstrationen und Veranstaltungen zum Tag der Arbeit. Auf dieser Seite bieten wir Informationen rund um den Tag der Arbeit 2018.

DGB Bay­ern be­geht Tag der Ar­beit: 100 Ver­an­stal­tun­gen am 1. Mai
Matthias Jena spricht in Augsburg, Dr. Verena Di Pasquale in Bayreuth zu Gast
DGB
Unter dem Motto „Solidarität, Vielfalt, Gerechtigkeit“ ruft der Deutsche Gewerkschaftsbund bundesweit zu Kundgebungen anlässlich des Tags der Arbeit am 1. Mai 2018 auf. Allein in Bayern finden an diesem Tag 100 verschiedene Veranstaltungen statt.
Zur Pressemeldung

Auf­ruf des Deut­schen Ge­werk­schafts­bun­des zum Tag der Ar­beit
DGB
Wir stehen für Solidarität, Vielfalt und Gerechtigkeit. Dafür kämpfen Gewerkschaften! Dafür gehen wir am 1. Mai 2018 auf die Straße! Bundesweit rufen die Gewerkschaften zu Kundgebungen zum Tag der Arbeit auf. In Bayern finden in diesem Jahr 100 Kundgebungen des DGB statt. Hier geht es zum Aufruf.
weiterlesen …

Kundgebungen des DGB Bayern zum Tag der Arbeit 2018

Zum Tag der Arbeit 2018 organisiert der DGB allein in Bayern 100 Veranstaltungen. Matthias Jena, Vorsitzender des DGB Bayern wird in Augsburg sprechen. Dr. Verena Di Pasquale, stellvertretende Vorsitzende des DGB Bayern, spricht auf der DGB-Kundgebung in Bayreuth. Außerdem findet die zentrale Mai-Kundgebung des DGB mit dem DGB-Vorsitzenden Reiner Hoffmann in Nürnberg statt.

Hier finden Sie eine Übersicht über unsere Kundgebungen:

Übersicht Hauptkundgebungen (PDF, 84 kB)

Eine Übersicht über die Hauptkundgebungen des DGB Bayern in diesem Jahr.


Alle Kundgebungen 2018 (PDF, 52 kB)

Übersicht über alle Kundgebungen des DGB Bayern zum Tag der Arbeit 2018. Sortiert nach Regionen.


Mehr Informationen zu den Veranstaltungen zum Tag der Arbeit 2018 gibt es bei den DGB-Regionen.


Nach oben

Zur Geschichte des 1. Mai

Ge­schich­te des 1. Mai: Vom Kampf­tag zum Fei­er­tag
Friedrich-Ebert-Stiftung
Im Jahre 1890 begingen erstmals Millionen arbeitender Menschen in Europa und in den USA gleichzeitig den »Weltfeiertag der Arbeit«. Um sozialen Ausgleich und Deeskalation des Klassenkonflikts bemüht wurde der 1. Mai 1900 als bezahlter - zunächst halber - Feiertag einführt.
weiterlesen …