Deutscher Gewerkschaftsbund

25.07.2013

Bezirksjugendkonferenz 2013

"Zukunft gemeinsam gestalten“ - war das Motto der Bezirksjugendkonferenz, welche am 26. und 27. Juli 2013 in München stattfand. Der Name der Konferenz war Programm, es ging um die Zukunft der jungen Generation in Bayern. Im Mittelpunkt der Konferenz standen die bevorstehenden Landtagswahlen in Bayern und die Forderungen der Gewerkschaftsjugend an die Politik. Unsere zentralen Forderungen „Eine bessere (Aus-)Bildung, gute und sichere Beschäftigung sowie eine solidarische und demokratische Gesellschaft“ haben wir mit den 60 Delegierten aus den acht Mitgliedsgewerkschaften und den regionalen DGB-Strukturen, die sich politisch in Betrieben und Gewerkschaften engagieren, diskutiert.

Die Bezirkjugendkonferenz der DGB-Jugend ist das höchste Entscheidungsgremium der DGB-Jugend im Bezirk. Sie findet i.d.R alle vier Jahre statt.
Sie setzt sich zusammen aus Delegierten der Mitgliedsgewerkschaften und der DGB-Jugenden aus den Regionen und hat u.a. folgende Aufgaben:

- Entgegennahme der Tätigkeitsberichte des Bezirksjugendausschusses sowie Beratung und Auswertung der Arbeit der DGB-Jugend des Bezirkes der letzten vier Jahre

- Beratung und Beschlusssfassung über die Eckpunkte des Arbeitsprogramms der DGB-Jugend im Bezirk.

- Beratung und Beschlussfassung über Anträge

Die Beschlüsse der Konferenz, welche unsere politische Schwerpunktplanung für die nächsten vier Jahre darstellen, haben wir im folgenden Beschlussbuch zusammengefasst:

 

Der Geschäftsbericht der DGB-Jugend Bayern, der zur Bezirksjugendkonferenz vorgestellt wurde, dokumentiert die Arbeit der bayerischen Gewerkschaftsjugend der letzten vier Jahre. Neben einer Einschätzungen zur Lage der jungen Generation werden im Geschäftsbericht die politischen Arbeitsschwerpunkte und Projekte des Bezirks und der Jugendsekretariate vor Ort und Regionsjugendausschüsse vorgestellt.

Hier noch einige Eindrücke von der Bezirksjugendkonferenz:


Nach oben