Deutscher Gewerkschaftsbund

Sozial unruhig

Mit unserer "Sozial unruhig"-Kampagne wollten wir auf Themen aufmerksam machen, die vor allem junge Beschäftigte unter 30 Jahren beschäftigen. Aktionen sind dabei ein wichtiges Mittel, um für diese Themen und unsere Forderungen Öffentlichkeit herzustellen, zu informieren und zu überzeugen.

Die Frage, WIE Öffentlichkeit hergestellt wird, bereitet manchmal viel Kopfzerbrechen. Deshalb hat sich der Bezirksjugendausschuss der DGB-Jugend Bayern entschlossen, eine "Handreichung" zur Durchführung von Aktionsformen zu erstellen, die einfach und mit wenig Aufwand gemacht sind, die aber trotzdem (oder gerade deswegen) Spaß machen ? und eben Öffentlichkeit herstellen.

Schnuppert in den Aktionsreader rein, lasst euch inspirieren, geht in Aktion und werdet sozial unruhig!

Hier findet ihr die Dokumentation der Aktivenkonferenz sowie das Aktionsbuch.