Deutscher Gewerkschaftsbund

Internationales

Israelaustausch

Nach einer mehrjährigen Pause findet seit Ende der 90er Jahre wieder ein reger Fachkräfteaustausch und Kontakt mit der israelischen Gewerkschaft Histadrut in der Region Negev statt. In den geraden Jahren ist für eine Woche eine Delegation von jungen israelischen KollegInnen aus Beer Sheva und der Negev-Region in Bayern zu Gast. In den ungeraden Jahren folgt der Gegenbesuch unserer bayerischen KollegInnen in Israel.

Im Rahmen der Begegnung lernen sich israelische und bayerische KollegInnen kennen und erfahren viele Neuigkeiten über die Lebens- und Arbeitssituation, den kulturellen und religiösen Hintergrund des Anderen. Die Auseinandersetzung mit der Vergangenheit ist dabei immer ein wichtiges Thema. Diskussionen über den Umgang mit der eigenen Vergangenheit, der Erinnerungsarbeit und Gedenkkultur, geben uns neben dem Kennen lernen unserer Partner neue Zugänge und Impulse für die Gewerkschaftsarbeit.

Die Beziehungen zu unseren israelischen KollegInnen haben für uns als bayerische Gewerkschaftsjugend eine große Bedeutung. Im Laufe der Jahre haben sich gute Kontakte auf der verbandlichen, aber auch persönlichen Ebene aufgebaut.

3 Länder Seminar

Alljährlich - und zwar seit 1987 - findet in Kooperation mit unseren KollegInnen der Österreichischen Gewerkschaftsjugend (ÖGB) aus Oberösterreich, Salzburg und Tirol sowie mit der Südtiroler Gewerkschaftsjugend das "3-Länderseminar" statt. Abwechselnd treffen wir uns für ein Wochenende in Bayern, Österreich oder Südtirol.

Unsere Themen sind jeweils grenzüberschreitend wichtige Fragen. Und wie sich das für ein Drei-Länder-Seminar so gehört: wie immer kam die soziale Kohäsion (neudeutsch: socializing) nicht zu kurz! Und das Neuentdecken der deutschen Sprache durch Erlernen von Austriazismen (=österreichische Redewendungen)!

2014 haben wir die Kolleginnen und Kollegen in Bayern begrüßt. 2015 findet das Drei-Länder-Seminar in Österreich statt.


Nach oben