Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 07 - 31.01.2018

Arbeitsmarkt: DGB Bayern fordert Bildungsoffensive

Jena: "Fachkräfte backen sich nicht von allein!"

Die heute veröffentlichten bayerischen Arbeitsmarktzahlen sind - saisonbereinigt - gut. Auch Menschen ohne Berufsausbildung profitieren von der guten Konjunktur, wie eine aktuelle Auswertung der Agentur für Arbeit zeigt. Allerdings ist für Ungelernte das Risiko der Arbeitslosigkeit fünf Mal höher als das von Personen mit einem Berufsabschluss.

Die Arbeitsmarktzahlen zeigen, dass die Nachfrage nach Arbeitskräften in Bayern in Vergleich zum Vorjahr erneut gestiegen ist. Der DGB Bayern teilt die Einschätzung der Agentur für Arbeit, wonach angesichts der guten wirtschaftlichen Lage die Gewinnung von qualifiziertem Personal eine der "Kern-Herausforderungen für die kommenden Jahre" ist. Daher fordert Matthias Jena, Vorsitzender des DGB Bayern: "Fachkräfte backen sich nicht von allein. Wir müssen die gute Lage am Arbeitsmarkt jetzt nutzen, um insbesondere Ungelernte und Langzeitarbeitslose nachhaltig in Lohn und Brot zu bringen. Dazu braucht es Bildung, Bildung und nochmal Bildung."

"Auch wenn die schnelle Vermittlung eines Arbeitslosen in eine Helfertätigkeit möglich wäre, sollte ihnen der Weg zu einem Berufsabschluss ermöglicht werden. Eine gute Qualifikation ist der beste Schutz vor Arbeitslosigkeit," so Jena.

Jena appelliert an die Unternehmen, in ihre Fachkräfte zu investieren: "Jahr ein Jahr aus klagen die Arbeitgeber über den Fachkräftemangel. Dann sollten sie bitteschön auch entsprechend handeln. Das heißt benachteiligten Gruppen am Arbeitsmarkt eine Chance geben und gerade geringqualifizierte Beschäftigte stetig weiterqualifizieren, zum Beispiel mit Hilfe von Programmen der Agentur für Arbeit."

Mit Blick auf die anstehenden Landtagswahlen sieht Matthias Jena die Staatsregierung in der Verantwortung, endlich ein bayerisches Bildungsfreistellungsgesetz zu schaffen. In den Koalitionsverhandlungen müsse sie sich für ein umfangreiches Initiativrecht von Betriebsräten in der Weiterbildung einsetzen.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Arbeitsmarkt: Potenziale besser nutzen! - 124.000 offene Stellen
Jena unterstreicht die Forderungen des DGB Bayern nach einer Bildungsoffensive. „Bildung ist der beste Schutz vor Arbeitslosigkeit. Weiterbildungs- und Qualifizierungsangebote sollten nicht das Privileg der Hochqualifizierten sein." Zur Pressemeldung
Pressemeldung
DGB Bayern zur Unterzeichnung des Pakts für berufliche Weiterbildung 4.0
Anlässlich des heute vorgestellten Paktes für berufliche Weiterbildung 4.0 bekräftigt der DGB-Vorsitzende Matthias Jena in München die Forderung des DGB Bayern nach einem gesetzlich geregelten Recht auf Weiterbildung. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Immer weniger Langzeitarbeitslose finden in Bayern eine Arbeit
Obwohl sich der Arbeitsmarkt weiterhin günstig entwickelt, finden immer weniger Langzeitarbeitslose in Bayern einen neuen Arbeitsplatz. Zu diesem Ergebnis kommt der DGB Bayern nach einer Auswertung von regionalen Daten der Bundesagentur für Arbeit. Zur Pressemeldung

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Pressemitteilungen des DGB Bayern