Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 15 - 20.03.2018

Zahl der Gewerkschaftsmitglieder in Bayern bleibt konstant

Jena: "Zuwachs bei Betriebstätigen ist der beste Beweis für Bedeutung von Gewerkschaftsarbeit."

Die Zahl der Gewerkschaftsmitglieder in Bayern ist auch im Jahr 2017 konstant geblieben. Zum Jahresende konnten die acht Mitgliedsgewerkschaften des DGB Bayern insgesamt 808.461 Mitglieder verzeichnen. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies einen leichten Rückgang um 2.341 Personen (-0,29 Prozent). Einen Anstieg gab es hingegen bei den betriebstätigen (+0,38 Prozent) sowie den weiblichen Mitgliedern (+0,40 Prozent). Mit knapp 242.000 Frauen erreicht die Zahl der weiblichen Mitglieder im DGB Bayern damit den höchsten Stand seit 2006. Die Zahl der jungen Mitglieder unter 27 Jahren hat zwar nach einem geringen Zuwachs im Jahr 2016 insgesamt abgenommen (-1,83 Prozent), dafür gab es wie im Vorjahr sowohl bei den Auszubildenden (+0,31 Prozent) als auch bei den Studierenden (+0,72 Prozent) ein Plus.

Der Vorsitzende des DGB Bayern, Matthias Jena, zeigt sich angesichts dieser Zahlen zufrieden: "Von einem starken Mitgliederschwund, wie ihn viele andere Organisationen seit Jahren erleben, kann beim DGB Bayern keine Rede sein. Stattdessen ist die Mitgliederzahl in Bayern in den letzten zehn Jahren konstant geblieben und aktuell mit fast 810.000 Mitgliedern weiterhin auf hohem Niveau."

Besonders erfreulich sei Jena zufolge der Zuwachs an betriebstätigen Mitgliedern: "Das ist der beste Beweis dafür, dass Gewerkschaftsarbeit vor allem in unserem 'Kerngeschäft' nach wie vor von größter Bedeutung ist. Der DGB Bayern und seine Mitgliedsgewerkschaften können auch künftig auf eine breite Basis zählen, die sich voller Elan für die Interessen der bayerischen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer einsetzt. Angesichts der bevorstehenden Landtagswahl im Herbst werden wir mit dieser beeindruckenden Zahl im Rücken unsere Forderungen nach einer Stärkung der Tarifbindung und einem Recht auf Weiterbildung für alle Beschäftigtengruppen lautstark unterstreichen."

Weitere Informationen zu den Mitgliederzahlen des DGB Bayern finden Sie unter: https://bayern.dgb.de/ueber-uns/mitgliederzahlen

Hintergrund:

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) ist der Dachverband von acht Gewerkschaften: IG Metall, ver.di, IG BCE, EVG, IG BAU, NGG, GdP und GEW. Bundesweit vertritt der DGB rund sechs Millionen Gewerkschaftsmitglieder. Er ist die Stimme der Mitgliedsgewerkschaften gegenüber den politischen Entscheidungsträgern, Parteien und Verbänden in Bund, Ländern und Gemeinden. Seit seiner Gründung 1949 ist er dem Prinzip der Einheitsgewerkschaft verpflichtet. Er ist –  wie seine Mitgliedsgewerkschaften – parteipolitisch unabhängig, aber nicht politisch neutral. Er bezieht Position im Interesse der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.

 


Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Über 810.000 Gewerkschaftsmitglieder in Bayern
Die Zahl der Gewerkschaftsmitglieder ist nach einem starken Zuwachs im Jahr 2015 im vergangenen Jahr leicht zurückgegangen. Zum Jahresende 2016 waren 810.802 Menschen in Bayern Mitglied einer der acht DGB Gewerkschaften. Gegenüber dem Vorjahr ist dies ein leichter Rückgang um 1.532 Personen (-0,19 Prozent). Eine positive Entwicklung ist jedoch bei den jüngeren Mitgliedern unter 27 Jahren festzustellen: Ihre Zahl stieg leicht um 0,17 Prozent. Zur Pressemeldung
Artikel
Resolution "Wir sind viele. Wir sind eins!" - für einen breiten Zusammenhalt in der Gesellschaft und im DGB
Auf der Bezirkskonferenz haben die Delegierten der acht Mitgliedsgewerkschaften einstimmig eine Resolution verabschiedet. weiterlesen …
Datei
Antragsbuch 21. Ordentliche DGB-Bezirkskonferenz 2018
Das Antragsbuch enthält alle Anträge an die 20. Ordentliche Bezirkskonferenz des DGB Bayern und die Empfehlungen der Antragsberatungskommission. weiterlesen …

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Pressemitteilungen des DGB Bayern