Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 28 - 31.05.2017

DGB-Jugend: „Bayerische Staatsregierung verschärft ihren Abschiebewahnsinn"

DGB-Jugend Bayern fordert ein sofortiges Ende der Abschiebungen nach Afghanistan

Anlässlich des heute durchgeführten Abtransports eines Nürnberger Berufsschülers zur Abschiebung nach Afghanistan greift die DGB-Jugend Bayern die Bayerische Staatsregierung scharf an. „Mit der Abschiebung eines bestens integrierten jungen Geflüchteten zeigt die Staatsregierung, dass sie Wahlkampf auf dem Rücken der Schwächsten in unserer Gesellschaft macht. Die Bayerische Staatsregierung steuert mit ihrer gnadenlosen Abschiebepolitik lieber auf eine weitere Eskalation zu, anstatt jungen Menschen Integration zu ermöglichen. Der CSU-Abschiebewahnsinn dient einzig dem Stimmenfang am ganz rechten Rand“, so Carlo Kroiß, Bezirksjugendsekretär der DGB-Jugend Bayern.

Erst gestern sind in Kabul mehr als 80 Menschen bei einem Anschlag ums Leben gekommen. „Dennoch hält die CSU an der menschenverachtenden Praxis fest, Geflüchtete, die bei uns Schutz vor Krieg und Verfolgung suchen, der Todesgefahr in Afghanistan auszusetzen“, so Kroiß weiter.

Die DGB-Jugend Bayern ist entsetzt, dass mit Schlagstöcken, Pfefferspray und Hunden gegen rund 300 friedlich demonstrierende Schülerinnen und Schüler vorgegangen wurde. Die Gewerkschaftsjugend solidarisiert sich mit den Protesten der Schülerinnen und Schüler. Sie versuchten mit Sitzblockaden, die Abschiebung ihres 20-jährigen Mitschülers aus Afghanistan, der bereits eine Ausbildungsstelle in Aussicht hatte, zu verhindern.


Nach oben
Es wurde kein Layout ausgewählt.

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Erklärung der DGB-Jugend Bayern zum antifaschistischen Kongress
Gemeinsame Erklärung der Jugend aller acht Mitgliedsgewerkschaften in Bayern. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
1. Mai: DGB-Jugend Bayern macht sich für die Interessen der jungen Menschen stark
Bei den diesjährigen Kundgebungen am Tag der Arbeit führt die bayerische DGB-Jugend im ganzen Bundesland zahlreiche Aktionen durch. Die Gewerkschaftsjugend wird der Öffentlichkeit dabei ihre Forderungen für die Landtagswahl präsentieren. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Gedenkfeier in Dachau: „Erinnerung muss leben“
Die DGB-Jugend Bayern erinnerte am heutigen Sonntag in der KZ-Gedenkstätte Dachau zum 65. Mal mit einer Gedenkfeier an die Opfer des Nationalsozialismus. Hauptredner in diesem Jahr war Jürgen Wechsler, Bezirksleiter der IG Metall Bayern. Mit dem Motto "Erinnerung muss Leben" unterstrich die Gewerkschaftsjugend die Bedeutung von Erinnerungsarbeit für die Gestaltung einer menschenwürdigen Zukunft in unserer Gesellschaft. Zur Pressemeldung

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Pressemitteilungen des DGB Bayern