Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 30 - 02.06.2017

Über 810.000 Gewerkschaftsmitglieder in Bayern

Jena: Zuwachs bei Auszubildenden und Studierenden ein gutes Zeichen für die Zukunft

Die Zahl der Gewerkschaftsmitglieder ist nach einem starken Zuwachs im Jahr 2015 im vergangenen Jahr leicht zurückgegangen. Zum Jahresende 2016 waren 810.802 Menschen in Bayern Mitglied einer der acht DGB Gewerkschaften. Gegenüber dem Vorjahr ist dies ein leichter Rückgang um 1.532 Personen (-0,19 Prozent). Eine positive Entwicklung ist jedoch bei den jüngeren Mitgliedern unter 27 Jahren festzustellen: Ihre Zahl stieg leicht um 0,17 Prozent. Besonders stark nahm die Zahl der Auszubildenden (+1,1 Prozent) und der Studierenden (+6,4 Prozent) zu. Bei beiden Personengruppen ist es den Gewerkschaften gelungen insbesondere viele junge Frauen als Mitglieder zu gewinnen.

Matthias Jena, Vorsitzender des DGB Bayern, stimmt diese Entwicklung optimistisch: „Es ist ein gutes Zeichen für die Zukunft der Gewerkschaften in Bayern, dass der Zuwachs bei den jungen Mitgliedern anhält. Mit mehr als 810.000 Mitgliedern in Bayern sind der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften eine starke Stimme für die Interessen der Arbeitnehmer – im Betrieb und in der Politik. Gerade im Jahr der Bundestagwahl werden wir diese Stimme nutzen, um gute Arbeit und einen Kurswechsel in der Rentenpolitik zu erreichen.“

Weitere Informationen zu den Mitgliederzahlen des DGB Bayern finden Sie hier.

 

Hintergrund:
Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) ist der Dachverband für acht Mitgliedsgewerkschaften: IG Metall, ver.di, IG BCE, EVG, IG BAU, NGG, GdP und GEW. Bundesweit vertritt der DGB über sechs Millionen Gewerkschaftsmitglieder. Er ist die Stimme der Gewerkschaften gegenüber den politischen Entscheidungsträgern, Parteien und Verbänden in Bund, Ländern und Gemeinden. Er koordiniert die gewerkschaftlichen Aktivitäten. Als Dachverband schließt er keine Tarifverträge ab.
Seit seiner Gründung 1949 ist er dem Prinzip der Einheitsgewerkschaft verpflichtet. Er ist - wie seine Mitgliedsgewerkschaften - pluralistisch und unabhängig, aber keineswegs politische neutral. Er bezieht Position im Interesse der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.
Die Mitgliedsgewerkschaften des DGB handeln mit den Arbeitgebern Tarifverträge, u.a. zu Einkommen, Arbeitszeiten, Urlaub aus, im Falle eines Arbeitskampfes organisieren sie den Streik und zahlen den Mitgliedern Streikunterstützung.
Sie helfen bei der Gründung von Betriebsräten, unterstützen die Beschäftigten bei betrieblichen Konflikten und vertreten sie bei Streitigkeiten mit ihrem Arbeitgeber, Gewerkschaftsmitglieder genießen kostenlosen Rechtsschutz.


Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
DGB Bayern erinnert an die Gründung des Bayerischen Gewerkschaftsbundes vor 70 Jahren
Mit einem Festakt erinnerte der DGB Bayern heute an den 70. Jahrestag der Gründung des Bayerischen Gewerkschaftsbundes (BGB). Zur Pressemeldung
Artikel
70 Jahre Bayerischer Gewerkschaftsbund
Mit einer Festveranstaltung erinnerte der DGB Bayern an den 70 Jahrestag der Gründung des Bayerischen Gewerkschaftsbundes (BGB). Hier ein kurzer Bericht und Bilder der Veranstaltung. weiterlesen …
Pressemeldung
DGB Rechtsschutz erstreitet 33,8 Millionen Euro für bayerische Gewerkschaftsmitglieder
Die DGB Rechtsschutz GmbH erstritt im Jahr 2016 insgesamt 33,8 Millionen Euro (2015: 34,8 Millionen Euro) für Gewerkschaftsmitglieder in Bayern. Den größten Anteil daran hatten erfolgreich abgeschlossene Verfahren im Arbeitsrecht (26,9 Millionen Euro). Zur Pressemeldung

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Pressemitteilungen des DGB Bayern