Deutscher Gewerkschaftsbund

04.03.2016
DGB-Re­port zeig­t: „Ar­bei­ten oh­ne En­de“ ist in Bay­ern an der Ta­ges­ord­nung
Colourbox
Der heute veröffentlichte Report des DGB Bayern zeigt: „Arbeiten ohne Ende“ ist in Bayern an der Tagesordnung. Ausdehnung, Flexibilisierung und Verdichtung der Arbeitszeit betreffen branchenübergreifend viele Beschäftigte in Bayern. Das sind die zentralen Ergebnisse des Reports „Arbeiten ohne Ende in Bayern“ des DGB Bayern. Matthias Jena, Vorsitzender des DGB Bayern, fordert daher: „Wir brauchen eine neue Ordnung der Arbeit.“
Zur Pressemeldung