Deutscher Gewerkschaftsbund

17.11.2015

Streitzeit: Nous sommes unis

Wir gedenken der Opfer terroristischer Anschläge bei der Friedensdemo in Ankara mit 102 Toten, beim Anschlag auf das russische Flugzeug in Ägypten mit 224 Toten, beim Selbstmordanschlag in Beirut mit 43 Toten.

Streitzeit: Nous sommes unis (PDF, 399 kB)

Wir trauern und gedenken der Opfer in Paris. Wir rufen alle auf, bei Mahnminuten und Gedenkveranstaltungen deutlich zu machen: #JETZTERSTRECHT – frei, demokratisch, solidarisch!

Am Freitag haben Terroristen in Paris 129 Menschen wahllos getötet. Dieser Terrorakt war auch ein Angriff auf ein selbstbestimmtes Leben, auf die Werte der Aufklärung, auf Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit. Diese Werte der französischen Revolution gelten bis heute auch für die Gewerkschaften. Solidarität meint nichts anderes als Brüderlichkeit.

Die Werte der europäischen Aufklärung gelten universell und damit für jeden, auch und gerade für Flüchtlinge, die sich hier neu orientieren müssen. Sie in einen Topf zu werfen mit den Attentätern von Paris, ist perfide und hinterhältig. Sie fliehen genau vor diesen Terroristen und suchen Schutz in Europa. Sie brauchen gerade jetzt unsere Solidarität.

Wir trauern und gedenken der Opfer in Paris. Wir rufen alle auf, bei Mahnminuten und Gedenkveranstaltungen deutlich zu machen:
#JETZTERSTRECHT – frei, demokratisch, solidarisch!
Nous sommes unis – Wir sind vereint!

DGB


Nach oben