Deutscher Gewerkschaftsbund

Entwicklungshilfe in Mali

„Hilfe zur Selbsthilfe“ – auf Augenhöhe und an der Basis – nach diesen Prinzipen engagiert sich die LAG Mali für die Menschen in der westafrikanischen Sahelregion. Die Gründung des Vereins in den 1980er Jahren wurde maßgeblich vom DGB Bayern mitgetragen.

Die Projekte im Rahmen ihrer Entwicklungszusammenarbeit sind auch heute nachhaltig konzipiert – mit dem Ziel, die Lebensbedingungen in einer der ärmsten Region der Welt dauerhaft zu verbessern. Die Weichen dafür werden im Dialog und in Mali gestellt. Für die Malier*innen steht zumeist die Erfüllung von Grundbedürfnissen im Vordergrund: Sauberes Trinkwasser, Bildungschancen, Gesundheit und nicht zuletzt die Verbesserung der Ernährungssituation.

 

Schwerpunkte des Engagements sind Ernährungssicherung, Bildung und die Aufklärung über die Folgen der Mädchenbeschneidung. Dabei hat die LAG Mali seit 2004 vor allem Frauen in ländlichen Kommunen im Blick. Häufig unterstützt sie die verarmten Landfrauen im Gemüseanbau, der einerseits die Ernährungssituation der Familien verbessert und ihnen zugleich Einkommen verspricht.

 

Frauen LAG Mali

LAG Mali e.V.

 Einen lebendigen Einblick in die Projekte der LAG Mali gibt der Kurzfilm „ZUSAMMEN-HELFEN-ARBEITEN“:

Jedes Projekt geschieht in enger Kooperation mit den Dorfbewohnern. Sie sind von Beginn an in die Planung eingebunden und entscheiden mit, welche Vorhaben für sie am dringendsten sind. Sie beteiligen sich mit eigenen Mitteln und arbeiten beim Bau der Anlagen mit. Vor Ort begleiten die malischen Partner der LAG Mali die Aktivitäten. Dabei handelt es sich um gemeinnützige, nichtstaatliche Organisationen mit entsprechender Erfahrung. Sie haben sich in langjähriger Zusammenarbeit – auch in Krisenzeiten - bewährt.

 

Kontakt:

LAG Mali e.V. - Landesarbeitsgemeinschaft Bayern Entwicklungshilfe Mali e.V.
Karl-Bröger-Str.9
90459 Nürnberg
Tel:+49(0)911-4501373    (Mo, Di und Do, 10.00-12.30 h)
Email: lag-mali@web.de
www.lag-malihilfe.de

 

Spendenkonto:

VR meine Bank eG – Fürth/Neustadt/Uffenheim
IBAN: DE65 7606 9559 0003 2590 05
BIC: GENODEF1NEA

 


Nach oben
DGB Bayern

Direkt zu Ihrer Gewerkschaft

gegenblende - das DGB-Debattenportal
DGB/Spiekermann