Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 24 - 24.04.2024

Tag der Arbeit: Gewerkschaftsjugend fordert bayernweiten Ausbau von Azubi-Wohnheimen

Gmeiner: „Wir brauchen dringend bezahlbaren Wohnraum, der nicht von Profitinteressen der Investoren abhängig ist.“

Am Tag der Arbeit wird die DGB-Jugend Bayern in zahlreichen Städten bei den Maikundgebungen ihre Forderungen zum Thema Azubi-Wohnen deutlich machen. Unter dem Motto „Wohnen muss für alle sein – Wohnheime bauen, Azubis rein!“ werden wichtige und notwendige Aufgaben für die bayerische Politik formuliert: „Die hohen Lebenshaltungskosten, gerade für Miete in Ballungsräumen, sind für junge Menschen in Ausbildung oder Studium ein großes Problem. Wir brauchen dringend bezahlbaren Wohnraum, der nicht von den Profitinteressen der Investoren abhängig ist. Staatlicher und kommunaler Wohnraum muss endlich ausgebaut werden. Denn günstige Mieten sind essenziell für uns,“ erklärt die DGB-Bezirksjugendsekretärin Anna Gmeiner.

Mit Blick auf den angespannten Wohnungsmarkt in Bayern ist eine zentrale Forderung der bayerischen Gewerkschaftsjugend der Ausbau von Wohnheimen für Azubis nach Vorbild des Azubiwerks München: „Während es Wohnraum extra für Studierende gibt, wenn auch zu wenig, müssen Azubis fast überall auf dem bayerischen Wohnungsmarkt auf großes Glück hoffen. Von der Ausbildungsvergütung eine Wohnung oder ein WG-Zimmer mieten, ist schlicht für viele Azubis unbezahlbar. Junge Menschen schrecken auch deshalb davor zurück, eine Ausbildung aufzunehmen. Und das verschärft den Fachkräftemangel,“ macht Anna Gmeiner deutlich.

Für mehr Azubi-Wohnheime und weitere Forderungen wie eine gute Ausbildung und soziale Gerechtigkeit geht die Gewerkschaftsjugend am 1. Mai auf die Straße. Diese Forderungen gewinnen vor dem Hintergrund der aktuellen wirtschaftlichen Herausforderungen an Dringlichkeit: Inflation und steigende Lebenshaltungskosten setzen jungen Menschen zunehmend zu, wie auch die frisch erschienene ‚Jugendstudie 2024‘ bestätigt. Angesichts dieser Entwicklungen sieht sich die DGB-Jugend verpflichtet, die Interessen junger Menschen wieder stärker in den Mittelpunkt zu rücken.

Die DGB-Bezirksjugendsekretärin Anna Gmeiner wird in diesem Jahr bei der Maikundgebung in Regensburg die Hauptrede halten (9:30 Gewerkschaftshaus Regensburg, Richard-Wagner-Straße 2). Die DGB-Jugend Bayern wird zudem u.a. auf folgenden Kundgebungen mit Aktionen und Reden präsent sein:

  • Amberg: Jugendrede und Infostand (Marktplatz)
  • Ansbach: Jugendrede (Martin-Luther-Platz)
  • Aschaffenburg: Demozug mit Jugendblock (Schweinfurter Straße (Linde Werk 1))
  • Augsburg: 30.04. Vorabend Tanz in den Mai, Weißwurstfrühstück am 1. Mai, Demozug (ab Gewerkschaftshaus), Kundgebung am Königsplatz
  • Bamberg: Demozug (ab Bahnhofsvorplatz), Kundgebung am Gabelmann mit Jugendsketch
  • Dingolfing: Kundgebung am Marienplatz mit Jugendrede
  • Hof: Demozug (ab Wittelsbacher Park), Kundgebung am Kugelbrunnen und Ausklang in der „Neunbar“ (Poststrasse 6)
  • Ingolstadt: Demozug (ab Brückenkopf) und Kundgebung Paradeplatz mit Jugendrede
  • Landshut: Demozug (ab Gewerkschaftshaus) mit Jugendblock, Kundgebung and Ländtorplatz mit Jugendrede
  • München, Marienplatz: 30.04. Vorabendfeier, Vernetzungstreffen mit Bündnispartner*innen. 01.05 Demozug mit Jugendblock, Jugendrede und Jugendaktion bei der Kundgebung am Marienplatz. Abends laut.stark Open Air am Marienplatz (Hauptacts: Conny und Liser).
  • Neuburg (a. d. Donau), Kundgebung am Schrannenplatz, Hauptrede Katharina Heymann, Vorsitzende der DGB-Jugend Bayern
  • Nürnberg: 30.04 Vorabend-Jugenddemo in Erlangen, 01.05: Nürnberg: Jugendblock (Jugendbündnis) mit Demozug (ab Aufseßplatz), Zwischenkundgebung Rede der DGB-Jugend, Jugendrede auf dem Kornmarkt.
  • Passau: Vorabenddemo mit Bündnispartner*innen im Klostergarten
  • Regensburg: Demozug mit Jugendblock (ab Gewerkschaftshaus), Jugendsketch, Hauptrede der DGB-Bezirksjugendsekretärin Anna Gmeiner
  • Rosenheim: Demozug (ab Gewerkschaftshaus), Kundgebung mit Jugendrede am Brixplatz
  • Schweinfurt: Demozug (ab Marktplatz) und Kundgebung mit Jugenrede
  • Würzburg: 30.04. Vorbereitungstreffen, 01.05. Demozug mit Jugendblock (ab Bahnhofsvorplatz), Kundgebung mit Jugendrede

 


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Moderne Berufsschulen statt Mondfantasien
Der Bezirksjugendausschuss des DGB Bayern traf sich am vergangenen Wochenende in Regensburg zur Klausurtagung. Neben der Analyse der bayerischen Landtagswahl und der Vorbereitung auf die kommende Europawahl, bei der erstmals 16-Jährige mitentscheiden dürfen, stand auch die aktuelle Regierungserklärung des bayerischen Ministerpräsidenten im Fokus, die für viel Verärgerung sorgte. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Bei digitaler Ausstattung, Ausbildungsqualität und hohen Mieten: Ausbildungsreport 2023 der DGB-Jugend Bayern zeigt Mängel auf.
Schlechte digitale Ausstattung in der Berufsschule, mangelnde Erreichbarkeit der Ausbilder*innen im Betrieb und zu hohe Kosten für Miete oder Mobilität. Dies sind einige der Missstände im bayerischen Ausbildungssystem, das der Ausbildungsreport 2023 der DGB-Jugend Bayern aufzeigt. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Ausbildungsstart 2023: Berufliche Bildung in Bayern unter Druck
Mit Beginn des neuen Ausbildungsjahres am 1. September startet für viele junge Menschen in Bayern ein neuer Lebensabschnitt. Für den bayerischen DGB-Vorsitzenden Bernhard Stiedl und Bezirksjugendsekretärin Anna Gmeiner steht die berufliche Bildung im Freistaat aktuell unter enormem Druck. Zur Pressemeldung

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Pressemitteilungen des DGB Bayern