Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 28 - 18.05.2021

Matthias Jena legt DGB-Vorsitz aus gesundheitlichen Gründen nieder

Verena Di Pasquale übernimmt Aufgaben bis zur Bezirkskonferenz 2022

Der bayerische DGB-Vorsitzende Matthias Jena hat die bayerischen Gewerkschaften heute davon unterrichtet, dass er sein Amt aus gesundheitlichen Gründen mit sofortiger Wirkung niederlegen wird.

Bis zur turnusmäßigen Wahl des/der neuen Vorsitzenden im Rahmen der 22. Ordentlichen Bezirkskonferenz am 28./29. Januar 2022 in Würzburg wird die stellvertretende Vorsitzende des DGB Bayern, Verena Di Pasquale, die Aufgaben des Vorsitzenden wahrnehmen.

Matthias Jena sagt: „Mein aktueller Gesundheitszustand macht es mir unmöglich, mich weiterhin mit voller Kraft für den DGB einzusetzen. Aber gerade jetzt, da es um eine gerechte Verteilung der Kosten der Corona-Krise geht, brauchen die Beschäftigten in Bayern eine DGB-Spitze, die mit hundert-prozentiger Energie für sie eintreten kann. Daher habe ich mich entschieden, das Amt des Vorsitzenden niederzulegen und meiner Gesundheit höchste Priorität einzuräumen.“

Verena Di Pasquale hierzu: „Die Entscheidung unseres Vorsitzenden habe ich mit großem Respekt zur Kenntnis genommen. Ich habe vollstes Verständnis, denn die Gesundheit steht immer an erster Stelle. Im Namen des gesamten DGB Bayern und seiner Mitgliedsgewerkschaften wünsche ich Matthias Jena alles erdenklich Gute und danke ihm für seine großen Verdienste. Fast 12 Jahre lang hat er sich unermüdlich für die Interessen der Beschäftigten in Bayern eingesetzt. Dabei legte er auch immer wieder den Finger in die Wunde, gerade wenn es um die sozialen Missstände im Freistaat ging.“

Matthias Jena wurde im Jahr 2010 auf der 19. Bezirkskonferenz in München als Nachfolger von Fritz Schösser zum Vorsitzenden gewählt. In seine Amtszeit fielen große sozialpolitische Erfolge, wie etwa die Einführung des gesetzlichen Mindestlohns im Jahr 2015. Ein Herzensanliegen ist Matthias Jena der Kampf für Demokratie, Toleranz und gegen Rechtspopulismus. Für seinen Einsatz für die bayerische Verfassung erhielt Jena im Februar 2019 die Bayerische Verfassungsmedaille in Silber.

Zuvor war er von 1991 bis 2006 in unterschiedlicher Funktion beim DGB Bayern tätig, u.a. als Leiter der Vorstandsabteilung und der Personalabteilung. Von 2006 bis 2010 fungierte Jena als Pressesprecher der IG Metall Bayern.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Der DGB Bayern bringt Licht ins Dunkel!
#MitGewerkschaftBesser durch die Vorweihnachtszeit! Um in Zeiten von Corona Licht in die dunkle Jahreszeit zu bringen, finden im Dezember mit Unterstützung der Kolleginnen und Kollegen aus den DGB-Regionen und Lichtkünstler Michael "Gene" Aichner bayernweit insgesamt sieben kunstvolle Lichtaktionen statt. weiterlesen …
Pressemeldung
Debatte um verkaufsoffene Sonntage: DGB Bayern stellt sich gegen Aushöhlung des Sonntagsschutzes
Jena: „Gerade die Beschäftigten im Handel, die vor nicht allzu langer Zeit noch als systemrelevante Heldinnen und Helden des Alltags gepriesen wurden, brauchen dringend Erholungspausen und Zeit für ihre Familien und ihr soziales Leben.“ Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Risikogruppen schützen – DGB Bayern lehnt verfrühte Aufhebung der Impfpriorisierung ab
Verena Di Pasquale: "Es ist in unser aller Interesse, dass diejenigen vorrangig geschützt werden, die aufgrund ihrer persönlichen Situation, ihres Alters, ihres Berufs oder aus gesundheitlichen Gründen einem erhöhten Risiko ausgesetzt sind.“ Zur Pressemeldung

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Pressemitteilungen des DGB Bayern