Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 16 - 28.04.2017

1. Mai: Gewerkschaftsjugend fordert einen Plan B

DGB-Jugend Bayern plant zahlreiche Aktionen bei Kundgebungen am Tag der Arbeit

Bei den diesjährigen Kundgebungen am Tag der Arbeit plant die DGB-Jugend Bayern zahlreiche Aktionen. Die Gewerkschaftsjugend wird der Öffentlichkeit ihren „Plan B“ mit Forderungen für den Bundestagswahlkampf präsentieren. Carlo Kroiß, Bezirksjugendsekretär der DGB-Jugend Bayern, erklärt den Titel der Kampagne: „Wir haben uns die aktuelle Politik angesehen und festgestellt: Wenn wir uns auf die Versprechen der Politik verlassen, sind wir verlassen. Deshalb brauchen wir einen Plan B – und den haben wir entwickelt!“ Unter dem Motto „Still loving solidarity“ werden hunderte Aktive mit kreativen Aktionen für gute Bildung und Arbeit sowie eine offene und solidarische Gesellschaft demonstrieren. Damit bezieht die DGB-Jugend Bayern klar Position gegen Konkurrenzdenken und nationalistische Abschottung.
„Wir werden am 1. Mai deutlich machen, dass sich die DGB-Jugend Bayern um die Themen der jungen Generation kümmert und einen Plan B in der Tasche hat. Ob Schule, Studium oder Ausbildung – wir wollen gute Bildung für alle, unabhängig vom Geldbeutel der Eltern oder der Herkunft. Deswegen müssen die entsprechenden Rahmenbedingungen angepasst werden. Ob BAföG-Erhöhung, Verbesserung des BBiG oder bessere Ausstattung für Berufsschulen – die Politik muss endlich handeln, um der Jugend in Bayern echte Zukunftschancen zu eröffnen“, fordert Kroiß.
Ben Pulz, Vorsitzender der DGB-Jugend Bayern, ergänzt: „Unsere Forderungen zielen auf einen solidarischen Umbau der Gesellschaft. Wir wollen Umverteilung des gesellschaftlichen Reichtums, damit dieser für alle reicht und niemand zurückbleibt. Gleichzeitig mischen wir uns auch in die heißen Debatten in den Betrieben wie die um die Arbeitszeit ein. Für uns ist klar, dass die von der Jugend geforderte Arbeitszeitflexibilität keine Einbahnstraße sein darf. Azubis und junge Beschäftigte müssen im Gegenzug auch ausreichend Zeit für Weiterbildung, Familienplanung oder die Betreuung von Verwandten haben.“


Die DGB-Jugend Bayern wird u.a. auf folgenden Kundgebungen mit Aktionen präsent sein:
München, Marienplatz: Jugendaktion und Rede, laut.stark-Jugendfestival
Nürnberg, Kornmarkt: Jugendbündnis mit sieben weiteren Jugendorganisationen, Jugendaktion und Rede, Bar
Erlangen, Neustädter Kirchenplatz: Jugendblock
Schweinfurt, Georg-Wichtermann-Platz: Infoturm der Jugend
Regensburg, Haidplatz/ Schwandorf, Stadtpark/ Neumarkt i.d.OPf., Rathausplatz: Jugendaktionen und Reden zum Motto „Still loving solidarity“
Landshut, Ländtor: Jugendaktion zum Thema Rente, Cocktailbar
Augsburg, Gewerkschaftshaus: Weißwurstfrühstück


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
1. Mai: DGB-Jugend Bayern macht sich für die Interessen der jungen Menschen stark
Bei den diesjährigen Kundgebungen am Tag der Arbeit führt die bayerische DGB-Jugend im ganzen Bundesland zahlreiche Aktionen durch. Die Gewerkschaftsjugend wird der Öffentlichkeit dabei ihre Forderungen für die Landtagswahl präsentieren. Zur Pressemeldung
Bildergalerie
Der Tag der Arbeit 2018 in Bayern
Ausgewählte Fotos von den zahlreichen Veranstaltungen des DGB Bayern zum Tag der Arbeit, die 2018 unter dem Motto "Solidarität, Vielfalt, Gerechtigkeit" standen. zur Fotostrecke …
Pressemeldung
"Solidarität, Vielfalt, Gerechtigkeit" – 75.000 feiern den 1. Mai in Bayern
75.000 Menschen haben bayernweit bei insgesamt 100 Mai-Veranstaltungen des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) den Tag der Arbeit 2018 gefeiert. Die Kundgebungen standen in diesem Jahr unter dem Motto "Solidarität, Vielfalt, Gerechtigkeit". Zur Pressemeldung

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Pressemitteilungen des DGB Bayern