Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 23 - 27.04.2021

Tag der Arbeit in Bayern: Solidarität ist Zukunft!

Jena: „Solidarität ist das Fundament der Demokratie. Am Tag der Arbeit reden wir darüber — vor Ort und digital.“

Unter dem Motto „Solidarität ist Zukunft!“ ruft der Deutsche Gewerkschaftsbund in diesem Jahr zum Tag der Arbeit auf. Nachdem die traditionellen Maikundgebungen 2020 pandemiebedingt abgesagt wurden, finden heuer nach aktuellem Stand bayernweit rund 30 Freiluft-Veranstaltungen statt – unter strenger Beachtung der derzeit geltenden Hygiene- und Kontaktvorschriften.

Hierzu sagt Matthias Jena, Vorsitzender des DGB Bayern: „Leider steht der Tag der Arbeit auch 2021 im Zeichen der Corona-Pandemie. Das Infektionsgeschehen zwingt uns nach wie vor zu höchster Vorsicht. Aus diesem Grund stehen unsere Kolleginnen und Kollegen aus den DGB-Regionen seit Wochen in ständigem Austausch mit den Ordnungsämtern vor Ort. Dort, wo es möglich ist, werden wir am 1. Mai auf der Straße präsent sein, wenn auch mit stark reduzierten Teilnehmerzahlen. Ebenso werden wir selbstverständlich auf die obligatorischen Maifeste verzichten.“

Zudem appelliert Jena an das Verantwortungsbewusstsein aller Teilnehmenden: „Der Gesundheitsschutz hat immer Vorrang. Maske tragen und Abstand halten ist daher weiterhin das Gebot der Stunde. Unsere Kolleginnen und Kollegen in den Krankenhäusern und insbesondere auf den Intensivstationen arbeiten bereits am Limit. Sie dürfen auf keinen Fall weiteren Belastungen ausgesetzt werden.“

Jena zufolge sei es unerlässlich, momentan vorherrschenden Spaltungsversuchen den gewerkschaftlichen Wert der Solidarität entgegenzusetzen. „Solidarität verhindert die Ausgrenzung von Menschen und sie nimmt Menschen die Angst, zurückgelassen zu werden. Solidarität ist das Fundament der Demokratie. Am Tag der Arbeit reden wir darüber — vor Ort und digital.“

Denn neben den Aktionen vor Ort genießen auch die digitalen Aktivitäten in diesem Jahr wieder einen hohen Stellenwert. U.a. startet am 1. Mai ab 14.00 Uhr der bundesweite DGB-Livestream (www.dgb.de/erster-mai-tag-der-arbeit) mit einem vielfältigen Programm bestehend aus Interviews, Talk-Runden, Live-Musik und Statements von Gewerkschafter*innen aus ganz Deutschland.

 

Prominente Rednerinnen und Redner auf den Präsenzveranstaltungen in Bayern sind u.a.:

Dr. Verena Di Pasquale (Stellv. Vorsitzende DGB Bayern): Kösching

Mustafa Öz (Landesbezirksvorsitzender NGG Bayern): Aschaffenburg

Jörg Hofmann (Bundesvorsitzender IG Metall): München

Christine Behle (Stellv. Bundesvorsitzende ver.di): Ingolstadt

 

Weitere Informationen zu den aktuellen Entwicklungen rund um die geplanten Mai-Kundgebungen in Bayern finden Sie auf den Seiten der DGB-Regionen.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Tag der Arbeit: Corona-Folgen entgegenwirken - Soziale Schieflage beseitigen
Verena Di Pasquale: „Gerade mit Blick auf die Bundestagswahl im September ist es daher erforderlich, die durch Corona verschärfte Ungleichheit zum Thema zu machen und gewerkschaftliche Vorstellungen dagegenzusetzen." Zur Pressemeldung
Artikel
Streitzeit: 1. Mai: Solidarität ist Zukunft!
Leider steht unser gewerkschaftlicher Feiertag, der Tag der Arbeit, auch 2021 ganz im Zeichen der Corona-Pandemie. Wie wir unser Mai-Motto "Solidarität ist Zukunft" in die Tat umsetzen wollen - auch wenn wir nicht überall auf der Straße präsent sein können - lest ihr in der neuen Ausgabe der Streitzeit! weiterlesen …
Artikel
Streitzeit: „Corona-Demos“ – unsolidarisch und gefährlich
Seit mehreren Wochen finden auch in Bayern Demonstrationen gegen die Corona-Maßnahmen statt. In der aktuellen Ausgabe der Streitzeit erläutern wir, warum wir diese Kundgebungen auch als Verfechter des Demonstrationsrechts für unsolidarisch und gefährlich halten. weiterlesen …

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Pressemitteilungen des DGB Bayern