Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 07 - 06.03.2019

Internationaler Frauentag 2019 – DGB Bayern für ein soziales Europa

Di Pasquale: „Auch bei den Europawahlen geht es darum, die demokratischen Kräfte mit unseren Stimmen zu stärken!“

Anlässlich des Internationalen Frauentages am 8. März 2019 und der bevorstehenden Europawahlen fordert die stellvertretende Vorsitzende des DGB Bayern, Dr. Verena Di Pasquale: „Frauen, geht wählen! Unser Wahlrecht wurde hart erkämpft. Wir sind es unseren Vorkämpferinnen und uns schuldig, es mit Leidenschaft zu nutzen. Wir erleben gerade ein gefährliches Rollback in Sachen Gleichstellung. Regierungen bzw. Parteien stellen gleichstellungspolitische Errungenschaften verstärkt in Frage. Diesen „Klimawandel“ finden wir allerdings nicht nur in Deutschland, sondern europaweit. Dem stellen wir uns nicht nur heute, sondern an 365 Tagen im Jahr entgegen. Auch bei den diesjährigen Europawahlen geht es darum, die demokratischen Kräfte mit unseren Stimmen zu stärken. Das bedeutet, sich für ein soziales und ein gerechtes Europa einzusetzen. Für ein Europa, das Männern wie Frauen die gleichen Chancen gibt, auf dem Arbeitsmarkt und in der Gesellschaft.“

Obwohl die Gleichstellung sowohl im Grundgesetz als auch in der Bayerischen Verfassung steht, ist sie längst noch nicht Realität. „Bei der schwarz-orangen Landesregierung fehlt es an gleichstellungspolitischem Gestaltungswillen. Im Koalitionsvertrag spielt Gleichstellung allenfalls eine untergeordnete Rolle. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer kommen insgesamt kaum bis gar nicht vor“, kritisiert Di Pasquale. „Deshalb machen wir Gewerkschafterinnen uns auch weiterhin unbeirrbar für einen gesellschaftlichen Konsens stark, dass die Gleichstellung der Geschlechter unumgänglich ist und ohne Frage eine Selbstverständlichkeit sein muss“, so Di Pasquale.

Das ist wichtiger denn je, denn das Erstarken rechtspopulistischer und nationalistischer Kräfte stellt unsere Demokratie und die EU vor große Herausforderungen. Di Pasquale hierzu: „Immer wenn versucht wird, demokratische Errungenschaften zu schleifen, stehen zugleich auch die Rechte der Frauen in Frage. Deshalb müssen wir alles daran setzen, unsere europäischen Grundwerte zu verteidigen. Denn Europa ist ein Motor für Gleichstellung, der dem Antifeminismus der Rechtspopulisten den Wind aus den Segeln nimmt.“

Di Pasquale zufolge kann die Gleichstellung von Frauen und Männern nur durch verbindliche europäische Regelungen vorangebracht werden: „Frauen brauchen endlich bessere Chancen auf eine eigenständige Existenzsicherung und ein selbstbestimmtes Leben. Dazu gehören unter anderem gleicher Lohn für gleichwertige Arbeit, faire Steuersysteme ohne Nachteile für Frauen und Möglichkeiten für eine bessere Vereinbarkeit von Arbeit und Leben“, so Di Pasquale abschließend.

Hintergrund

Am 26. Mai 2019 wird in Deutschland das Europäische Parlament gewählt. Die Gleichstellung von Frauen und Männern gehört von Anfang an zu den Grundwerten der Europäischen Union. Sie trägt maßgeblich dazu bei, dass in den Mitgliedstaaten die Benachteiligung von Frauen abgebaut, ihre Gesundheit geschützt und ihr Recht auf Selbstbestimmung gestärkt wird.

Der Internationale Frauentag steht seit über hundert Jahren für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern. Auch der DGB und seine Gewerkschaften rufen jedes Jahr am 8. März zu Aktionen auf, mit denen auf die ungleiche Behandlung von Frauen und Männern aufmerksam gemacht wird.

Eine Übersicht der vielfältigen Aktivitäten zum Internationalen Frauentag in Bayern finden Sie hier.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Streitzeit - 1. Mai: Europa. Jetzt aber richtig!
Eine Woche vor dem 1. Mai dreht sich in der aktuellen Ausgabe der Streitzeit alles um den den Tag der Arbeiterbewegung, der in diesem Jahr mit dem Motto "Europa. Jetzt aber richtig!" an die internationale Tradition der ersten Maikundgebung von 1890 anknüpft. weiterlesen …
Artikel
Streitzeit - Ein Europa für die Menschen
Wenige Tage vor der richtungsweisenden Wahl des Europäischen Parlaments am 26. Mai steht die große Bedeutung von Europa im Fokus der neuen Streitzeit. Die aktuelle Ausgabe zeigt aber auch, was sich für ein sozialeres Europa ändern muss. weiterlesen …
Pressemeldung
100 Jahre Frauenwahlrecht: DGB Bayern fordert Gleichstellung auf allen Ebenen
Anlässlich des hundertjährigen Bestehens des Frauenwahlrechts am 12. November fordert Verena Di Pasquale, stellvertretende Vorsitzende des DGB Bayern, die Staatsregierung auf, im Freistaat endlich Gleichberechtigung auf allen Ebenen durchzusetzen. Zur Pressemeldung

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Pressemitteilungen des DGB Bayern