Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 24 - 08.05.2019

DGB-Jugend Bayern unterstützt Pläne zur Absenkung des Wahlalters auf 16 Jahre

Scholl: „Junge Menschen können und wollen mitentscheiden, wenn es um ihre Zukunft geht.“

Die DGB-Jugend Bayern begrüßt die Anträge von SPD, Grünen und FDP im Bayerischen Landtag, das aktive Wahlalter bei Landtags- und Kommunalwahlen auf 16 Jahre abzusenken. Die entsprechenden Gesetzentwürfe der Fraktionen werden in der heutigen Plenarsitzung des Bayerischen Landtags diskutiert.

„Junge Menschen können und wollen mitentscheiden, wenn es um ihre Zukunft geht. Das zeigen nicht nur diverse Studien, sondern vor allem die aktuellen Demonstrationen von Fridays for Future oder das vielfältige Engagement von jungen Menschen in den Mitgliedsverbänden des Bayerischen Jugendrings“, so Andro Scholl, Bezirksjugendsekretär der DGB-Jugend Bayern.

Mittlerweile haben bereits elf der sechzehn Bundesländer ein aktives kommunales Wahlrecht ab 16 eingeführt. In diesen Bundesländern ist eine besonders hohe Wahlbeteiligung bei 16- und 17-Jährigen festzustellen. Die DGB-Jugend Bayern setzt sich bereits seit langem für eine Absenkung des Wahlalters ein.

Scholl appelliert daher an die Fraktion der CSU, sich zu bewegen: „Von keiner anderen Gruppe wird erwartet, ein Reifekriterium zu erfüllen. Warum also sollte 16- und 17-Jährigen das Wahlrecht vorenthalten werden?“


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Auf Initiative der DGB-Jugend Bayern: Bezahlbarer Wohnraum für Azubis endlich flächendeckend möglich
Die DGB-Jugend Bayern begrüßt das gestrige Inkrafttreten der „Richtlinie für die Förderung von Wohnraum für Auszubildende“ des Bayerischen Staatsministeriums für Bauen, Wohnen und Verkehr (StMB). Der Freistaat Bayern fördert künftig Wohnheime und Wohnheimplätze für Auszubildende, die auf dem angespannten Wohnungsmarkt in der Regel keine Chance haben, eine eigene Mietwohnung finanzieren und beziehen zu können. Vorausgegangen war dem eine Initiative der bayerischen Gewerkschaftsjugend, nicht nur Studierenden, sondern auch Azubis die Fördermittel bereitzustellen. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Moderne Berufsschulen statt Mondfantasien
Der Bezirksjugendausschuss des DGB Bayern traf sich am vergangenen Wochenende in Regensburg zur Klausurtagung. Neben der Analyse der bayerischen Landtagswahl und der Vorbereitung auf die kommende Europawahl, bei der erstmals 16-Jährige mitentscheiden dürfen, stand auch die aktuelle Regierungserklärung des bayerischen Ministerpräsidenten im Fokus, die für viel Verärgerung sorgte. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Bei digitaler Ausstattung, Ausbildungsqualität und hohen Mieten: Ausbildungsreport 2023 der DGB-Jugend Bayern zeigt Mängel auf.
Schlechte digitale Ausstattung in der Berufsschule, mangelnde Erreichbarkeit der Ausbilder*innen im Betrieb und zu hohe Kosten für Miete oder Mobilität. Dies sind einige der Missstände im bayerischen Ausbildungssystem, das der Ausbildungsreport 2023 der DGB-Jugend Bayern aufzeigt. Zur Pressemeldung

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Pressemitteilungen des DGB Bayern