Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 03 - 26.01.2018
Bezirkskonferenz des DGB Bayern

Di Pasquale: "Unser Ziel ist echte soziale Gerechtigkeit und mehr wirtschaftliche Gleichheit!"

Stärkung der gesetzlichen Rente für ein sorgenfreies Leben im Alter unabdingbar

Dr. Verena Di Pasquale, stellvertretende Vorsitzende des DGB Bayern, kritisierte in ihrer Einführungsrede auf der Bezirkskonferenz des DGB Bayern die "zunehmende Ungleichheit in diesem Land", die der gewerkschaftlichen Vorstellung einer gerechten und solidarischen Gesellschaft zuwiderlaufe. Dies rufe wiederum rechte Akteure auf den Plan: "Die neue Rechte greift Protest gegen Abstiegs- und Zukunftsängste auf und kann die Unzufriedenheit zum Teil für sich mobilisieren. Denen müssen wir das Wasser abgraben. Unser Ziel ist echte soziale Gerechtigkeit und mehr wirtschaftliche Gleichheit. Dafür setzen wir uns als DGB ein – und zwar laut, konsequent und so, dass niemand an uns vorbeikommt." Die Grundlage für ein gutes Leben für die ganze Familie müsse eine "gute Arbeit mit einer guten Bezahlung sein", so Di Pasquale.

Di Pasquale wies darauf hin, dass sich gerade im Alter soziale Ungleichheit bemerkbar macht – bei Frauen noch stärker als bei Männern. "Ein sorgenfreies Leben im Alter ist vielen nicht möglich. Da wundert es nicht, dass immer mehr Ältere einem Minijob nachgehen oder sich bei der Tafel anstellen müssen. Bereits heute erhalten in Bayern mehr als drei Viertel aller Frauen eine Rente, die unter der Armutsgefährdungsschwelle liegt." Di Pasquale forderte daher einen Kurswechsel in der Rentenpolitik: "Es muss etwas passieren, damit nicht immer mehr Menschen in die Altersarmut fallen. Wir brauchen eine starke gesetzliche Rentenversicherung. Dazu zählt zuallererst eine deutliche Erhöhung des Rentenniveaus. Aber wir fordern auch flexible und sozial abgesicherte Übergänge von der Arbeit in die Rente, eine bessere Absicherung von Niedriglohnbeschäftigten und eine stärkere Anerkennung von Pflege- und Erziehungszeiten."


Hintergrund:

Die Bezirkskonferenz des DGB Bayern findet alle vier Jahre statt. Wichtige Tagesordnungspunkte sind die Wahl des/der Bezirksvorsitzenden sowie des/der stellvertretenden Bezirksvorsitzenden. Darüber hinaus diskutieren und beschließen 100 Delegierte aus den acht Mitgliedsgewerkschaften des DGB Anträge u.a. zu arbeitsmarkt-, sozial-, wirtschafts- und bildungspolitischen Themen. Damit geben sie die Leitlinien der Politik des DGB Bayern vor und stellen die personellen und inhaltlichen Weichen für die kommenden vier Jahre. Zudem werden zahlreiche Ehrengäste aus der bayerischen Politik und Gesellschaft erwartet.

Weitere Informationen zur 21. Ordentlichen Bezirkskonferenz des DGB Bayern in Regensburg erhalten Sie im Konferenz-Blog unter http://beko18.dgbbayern.de/.


DGB-Be­zirks­kon­fe­renz 2018: Re­de Ver­ena Di Pas­qua­le
Verena Di Pasquale auf der Bezirkskonferenz 2018
DGB Bayern / Bachmeier
Rede von Dr. Verena Di Pasquale, stellvertretende Vorsitzende des DGB Bayern, gehalten am 26. Januar 2018 auf der 21. Ordentlichen Bezirkskonferenz des DGB Bayern in der Donau-Arena in Regensburg.
weiterlesen …

Kon­fe­renz-Blog
DGB Bayern / Fritsch
Aktuelle Informationen, Bilder und Berichte direkt von der 21. Ordentlichen Bezirkskonferenz des DGB Bayern in Regensburg
zur Webseite …

Themenverwandte Beiträge

Datei
DGB-Bezirkskonferenz 2018: Rede Verena Di Pasquale
Rede von Dr. Verena Di Pasquale, stellvertretende Vorsitzende des DGB Bayern, gehalten am 26. Januar 2018 auf der 21. Ordentlichen Bezirkskonferenz des DGB Bayern in der Donau-Arena in Regensburg. weiterlesen …
Link
Konferenz-Blog
Aktuelle Informationen, Bilder und Berichte direkt von der 21. Ordentlichen Bezirkskonferenz des DGB Bayern in Regensburg zur Webseite …

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Pressemitteilungen des DGB Bayern