Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 10 - 22.02.2023

DGB Bayern begrüßt die Debatte um eine Vier-Tage-Woche

Stiedl: „Arbeitszeitverkürzung steht seit jeher auf der Agenda der Gewerkschaften.“

Anlässlich der Veröffentlichung einer Studie zu den Auswirkungen einer Vier-Tage-Woche in Großbritannien hat auch hierzulande die Debatte um Arbeitszeitverkürzung Fahrt aufgenommen. Der Vorsitzende des DGB Bayern, Bernhard Stiedl, begrüßt dies ausdrücklich: „Arbeitszeitverkürzung steht seit jeher auf der Agenda der Gewerkschaften. Tarifabschlüsse der vergangenen Jahre zeigen, dass viele Beschäftigte sich eine kürzere und flexiblere Arbeitszeit wünschen. Eine Vier-Tage-Woche kann zu einer Steigerung der Produktivität führen, sie trägt zum Gesundheitsschutz der Beschäftigten bei, und sie könnte auch gleichstellungspolitische Impulse setzen – Stichwort Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Es darf in dieser Hinsicht daher keine Denkverbote geben, auch wenn der Weg dorthin noch lang ist.“

Kritisch bewertet der DGB Bayern die jüngsten Vorstöße der bayerischen Staatsregierung für einen 12-Stunden-Tag: „Die tägliche Höchstarbeitszeit von acht, im Ausnahmefall bis zu zehn Stunden, darf nicht angefasst werden. Alle Studien zeigen, dass die Gefahr von Arbeitsunfällen nach acht Stunden deutlich zunimmt,“ so Stiedl abschließend.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Gewaltige Gefahr für die Gesundheit der Beschäftigten: DGB Bayern kritisiert erneuten Vorstoß von Ministerin Scharf, die Tageshöchstarbeitszeit aufzuheben.
Mit Unverständnis reagiert der DGB Bayern auf den erneuten Vorstoß der bayerischen Sozialministerin Ulrike Scharf, die Tageshöchstarbeitszeiten vollständig aufzuheben. Dies wäre eine gewaltige Gefahr für die Gesundheit der Beschäftigten, so der bayerische DGB-Vorsitzende Bernhard Stiedl: „Flexiblere Arbeitszeiten sind durchaus gut für die Beschäftigten und für die Wirtschaft – aber doch nicht auf Kosten der Gesundheit!" Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Ferienjobs – worauf Schülerinnen und Schüler achten sollten
Am 31. Juli beginnen die Sommerferien in Bayern – und für viele Schülerinnen und Schüler beginnt damit auch die Zeit der Ferienjobs. Aber welche Regeln gelten für die Ferienarbeit? Die DGB-Jugend Bayern gibt Tipps und wichtige Hinweise rund um die Themen Verträge, Arbeitsschutz, Arbeitszeiten und Bezahlung – und sagt, wo Schüler*innen im Zweifel Hilfe bekommen. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Hitze am Arbeitsplatz: Arbeits- und Gesundheitsschutz ist das A und O
Mit Blick auf die aktuelle Hitzewelle im Freistaat erwartet der DGB Bayern vonseiten der Arbeitgeber größere Anstrengungen, um die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bestmöglich vor Hitze am Arbeitsplatz zu schützen. Zur Pressemeldung

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Pressemitteilungen des DGB Bayern