Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 34 - 14.06.2021

DGB-Jugend Bayern legt Grundstein für politische Arbeit in den kommenden vier Jahren

Thelen: „Junge Menschen nicht vertrösten, sondern im Hier und Jetzt die notwendigen Weichen stellen.“

Alle vier Jahre setzt die DGB-Jugend Bayern ihre Schwerpunkte und Ziele auf ihrer Bezirksjugendkonferenz. Zur insgesamt 21. DGB-Bezirksjugendkonferenz am 9. und 12. Juni kamen knapp 70 ehrenamtliche Delegierte der acht Mitgliedsgewerkschaften aus ganz Bayern digital zusammen, um sich über vielfältige politische Themen auszutauschen und den Grundstein für die Arbeit der DGB-Jugend Bayern in den kommenden vier Jahren zu legen.

Dabei haben die Delegierten insgesamt 83 Anträge aus allen gewerkschaftlichen Themenfeldern diskutiert und beschlossen: von der Mobilität – nicht nur – junger Menschen in Bayern über die Arbeitszeitreduzierung, die Förderung von Wohnheimen für Auszubildende bis hin zu vielen weiteren Themen, die die Gewerkschaftsjugend beschäftigt. „Damit macht sich die DGB-Jugend Bayern in diesem Superwahljahr unter dem Motto „Press Start – Es geht um unser JETZT!“ für eine Politik stark, die junge Menschen nicht vertröstet, sondern im Hier und Jetzt handelt“, sagt Svenja Thelen, Bezirksjugendsekretärin des DGB Bayern.

Darüber hinaus brachte die DGB-Jugend Bayern ihre Forderungen an die Politik bei dieser Konferenz ins Netz anstatt auf die Straße. Mit einer konzertierten Social-Media Aktion gelang es den jungen Gewerkschafter_innen, gemeinsam auf den Startknopf für die nächsten vier Jahre zu drücken.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Moderne Berufsschulen statt Mondfantasien
Der Bezirksjugendausschuss des DGB Bayern traf sich am vergangenen Wochenende in Regensburg zur Klausurtagung. Neben der Analyse der bayerischen Landtagswahl und der Vorbereitung auf die kommende Europawahl, bei der erstmals 16-Jährige mitentscheiden dürfen, stand auch die aktuelle Regierungserklärung des bayerischen Ministerpräsidenten im Fokus, die für viel Verärgerung sorgte. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Bei digitaler Ausstattung, Ausbildungsqualität und hohen Mieten: Ausbildungsreport 2023 der DGB-Jugend Bayern zeigt Mängel auf.
Schlechte digitale Ausstattung in der Berufsschule, mangelnde Erreichbarkeit der Ausbilder*innen im Betrieb und zu hohe Kosten für Miete oder Mobilität. Dies sind einige der Missstände im bayerischen Ausbildungssystem, das der Ausbildungsreport 2023 der DGB-Jugend Bayern aufzeigt. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Auf Initiative der DGB-Jugend Bayern: Bezahlbarer Wohnraum für Azubis endlich flächendeckend möglich
Die DGB-Jugend Bayern begrüßt das gestrige Inkrafttreten der „Richtlinie für die Förderung von Wohnraum für Auszubildende“ des Bayerischen Staatsministeriums für Bauen, Wohnen und Verkehr (StMB). Der Freistaat Bayern fördert künftig Wohnheime und Wohnheimplätze für Auszubildende, die auf dem angespannten Wohnungsmarkt in der Regel keine Chance haben, eine eigene Mietwohnung finanzieren und beziehen zu können. Vorausgegangen war dem eine Initiative der bayerischen Gewerkschaftsjugend, nicht nur Studierenden, sondern auch Azubis die Fördermittel bereitzustellen. Zur Pressemeldung

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Pressemitteilungen des DGB Bayern