Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 04 - 16.01.2024

Austausch zwischen DGB Bayern und Staatsminister Christian Bernreiter

Fachkräftegewinnung im Mobilitätssektor als zentrale gemeinsame Aufgabe

v.l.n.r.: Bernhard Stiedl (Vorsitzender DGB Bayern), Christian Bernreiter (Staatsminister für Wohnen, Bau und Verkehr), Matthias Birkmann (Geschäftsstellenleiter mit Landesaufgaben EVG Bayern), Lukas Graf (Bezirksgeschäftsführer DGB Bayern)

v.l.n.r.: Bernhard Stiedl (Vorsitzender DGB Bayern), Christian Bernreiter (Staatsminister für Wohnen, Bau und Verkehr), Matthias Birkmann (Geschäftsstellenleiter mit Landesaufgaben EVG Bayern), Lukas Graf (Bezirksgeschäftsführer DGB Bayern) DGB Bayern

Die Gewinnung von Fachkräften im Mobilitätssektor stand im Mittelpunkt des ersten Gesprächs des DGB Bayern beim alten und neuen Staatsminister für Wohnen, Bau und Verkehr, Christian Bernreiter. Schon seit über zehn Jahren befindet sich die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft EVG hier im konstruktiven Dialog mit der Bayerischen Staatsregierung. Auch beim Thema „Junges Wohnen“ konnten die bayerischen Gewerkschaften im vergangenen Jahr gemeinsam mit dem Ministerium Erfolge erzielen. So werden unter anderem auf Initiative der DGB-Jugend Bayern Bundesmittel aus dem neuen Programm „Junges Wohnen“ auch für Auszubildende eingesetzt, wie etwa im Azubiwerk München.

„Wir gratulieren Herrn Staatsminister Bernreiter zu seiner Wiederwahl und arbeiten gerne weiter konstruktiv zusammen. Um dem Fachkräftemangel zu begegnen, schlagen wir die Erarbeitung von sozialen Mindeststandards vor, die bei künftigen Ausschreibungen gelten sollen,“ erklärt der bayerische DGB-Vorsitzende Bernhard Stiedl. „Denn wie richtigerweise im Koalitionsvertrag der neuen Regierung steht, ist faire Bezahlung ein Schlüssel im Kampf gegen den Fachkräftemangel. Wir bleiben hierzu gerne im Gespräch.“

Für Matthias Birkmann, Geschäftsstellenleiter mit Landesaufgaben der EVG Bayern ist die Fachkräftegewinnung ein Kernthema für eine erfolgreiche Verkehrswende: „Der Umstieg auf den ÖPNV wird nicht gelingen, wenn wir zu wenig Busfahrerinnen, Lokführer, Zugbegleiterinnen oder Werkstattpersonal haben. Wir begleiten das Engagement des Staatsministeriums zur Fachkräftegewinnung daher gerne weiter und bringen unsere Expertise ein.“

„Das bewährte Miteinander des Verkehrsministeriums mit DGB und EVG steht beispielgebend für das gelebte Verständnis, dass wir die großen Zukunftsaufgaben nur gemeinsam und im Dialog meistern können. Dazu gehört, dass wir mit Blick auf die immer größer werdenden demografischen Herausforderungen ausreichend engagiertes Personal dafür begeistern können, unseren Fahrgästen klimaschonende, attraktive Mobilität zu ermöglichen. Das ist eine Quintessenz unserer ÖPNV-Strategie 2030. Bayern war da schon immer Pionier und zum Beispiel auch Erfinder des Tags der Schiene“, betont Bayerns Bau- und Verkehrsminister Christian Bernreiter.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Wahlzeit: Wohnraum - Nur für Reiche?
Die Wohnsituation in Bayern ist von „unzureichend“ derzeit auf dem Weg zu „desaströs“. Bereits zur letzten Landtagswahl hat der DGB Bayern die klägliche Lage am Wohnungsmarkt scharf kritisiert. Eine Besserung der Situation ist jedoch immer noch nicht in Sicht. Im Gegenteil. Neben den Knappheiten auf dem Wohn- und Mietmarkt fallen immer mehr Wohnungen aus der Sozialbindung, die Baukosten steigen und der Angriffskrieg in der Ukraine verschärft die Lage obendrein. weiterlesen …
Pressemeldung
Schuldenbremse bremst Zukunftsinvestitionen
Das Urteil des Bundesverfassungsgerichtes zur Schuldenbremse hat weitreichende Folgen. Nicht nur für den Bundeshaushalt, sondern auch für die Haushalte der Länder. Die Herausforderungen von Freistaat und Bund sind jedoch unverändert und ohne zielgerichtete Investitionen in die bayerische Infrastruktur und öffentliche Daseinsvorsorge nicht zu bewältigen. Dabei darf die Schuldenbremse nicht zur Zukunftsbremse werden. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
DGB Bayern verleiht ersten Bayerischen Mitbestimmungspreis an den Betriebsrat der AGCO GmbH
Im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung im Kuppelsaal der Bayerischen Staatskanzlei hat der DGB Bayern heute unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder erstmals den Bayerischen Mitbestimmungspreis für das Engagement und die erfolgreiche Arbeit von Mitbestimmungsgremien in Betrieb und Verwaltung verliehen. Zur Pressemeldung

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Pressemitteilungen des DGB Bayern