Deutscher Gewerkschaftsbund

Online-Veranstaltung: Reden wir über… „Wer bezahlt die Krise?“

iCal Download

Seit mehr als einem Jahr hat die Corona-Krise unser Land fest im Griff. Auch wenn der Impf-Fortschritt ein Licht am Ende des Tunnels erahnen lässt, kann keinesfalls von einer baldigen Normalität gesprochen werden. V.a. das Kurzarbeitergeld hat viele Beschäftigte im Land zwar aufgefangen, doch bewältigt ist weder die Wirtschaftskrise, noch gibt es bisher einen Plan für die Verteilung der Krisenkosten. Stattdessen bleibt alles bezüglich dieser Frage vage bis nebulös.

Gerade im Bundestagswahljahr ist es daher höchste Zeit für eine Veranstaltung, die genau das zum Thema macht. Wer bezahlt eigentlich die Krise? Nutzen wir diese vielleicht sogar als Chance für mehr Gerechtigkeit in unserem Land? Oder müssen – wie in der Finanzkrise – wieder die Beschäftigten sowie Rentnerinnen und Rentner die Zeche zahlen?

Wir laden euch herzlich zu dieser nächsten Online-Veranstaltung im Rahmen unserer DGB Zukunftsdialog-Reihe ein:

 

Reden wir über… „Wer bezahlt die Krise?“

 

Wann? 15. Juni, 18:00-19:30 Uhr

Wo? Online in einer MS-Teams-Veranstaltung

Wer? Alle Interessierten mit unserem Referenten Florian Moritz (DGB BVV, Abteilungsleiter Wirtschafts-, Finanz- und Steuerpolitik)

 

Schickt uns einfach eine E-Mail an unterfranken@dgb.de in der ihr euch für die Veranstaltung anmeldet. Gebt dabei unbedingt die Emailadresse an, über welche ihr an der Veranstaltung teilnehmen wollt (Die Anmeldefrist läuft bis zum 13. Juni!). Wir vermerken eure Anmeldung und schicken euch kurz vor der Veranstaltung (ab dem 14. Juni) die Einladung mit dem entsprechenden Link zu. Ihr braucht dafür nicht die App herunterzuladen, sondern könnt einfach über euren Browser teilnehmen. Leitet diese Einladung auch gern an potenziell Interessierte weiter.

 

Hier kann die PGF-Datei herunter geladen werden:


Nach oben
DGB Bayern

Direkt zu Ihrer Gewerkschaft

gegenblende - das DGB-Debattenportal
DGB/Spiekermann