Deutscher Gewerkschaftsbund

90 Jahre Zerschlagung der Gewerkschaften

iCal Download

Nachdem die Nationalsozialisten im Januar 1933 die Macht ergriffen hatten, begannen sie umgehend mit dem Umbau des Staates. Systematisch bereiteten sie Massenmord und Angriffskrieg vor.

Nach den Feierlichkeiten zum Tag der Arbeit am 1. Mai 1933 - von den Nazis zum "Feiertag der nationalen Arbeit" erklärt - folgte am 2. Mai 1933 der Sturm auf die Häuser der freien Gewerkschaftsbewegung im ganzen Reich.

Den Befehl dazu gab es bereits am 21. April 1933. Propagandaminister Goebbels hatte sich damals bereits notiert: "Den 1. Mai werden wir zu einer grandiosen Demonstration deutschen Volkswillens gestalten. Am 2. Mai werden dann die Gewerkschaftshäuser besetzt."

Und so geschah es.

Mit der Zerschlagung der freien Gewerkschaften am 2. Mai 1933 zerstörten die Nazis eines der letzten Bollwerke, das ihrer absoluten Machtergreifung noch hätte im Weg stehen können.

 

Anlässlich des 90. Jahrestages der Besetzung der Gewerkschaftshäuser durch die Nationalsozialisten veranstaltet der DGB Bayern eine Gedenkfeier am 2. Mai 2023 im großen Saal des Gewerkschaftshauses in Regensburg.

Dazu laden wir herzlich ein!

 

(Die Veranstaltung wird gestreamt.)


Hier geht es zur Einladung der Gedenkfeier:


Nach oben
Logo Streitzeit
DGB Bayern
Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter halten Fahnen hoch: Grafik
DGB

Direkt zu Ihrer Gewerkschaft

gegenblende - das DGB-Debattenportal
DGB/Spiekermann