Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 12 - 26.03.2019

DGB Bayern übt scharfe Kritik an AfD-Antrag auf ersatzlose Streichung der Zuschüsse an BJR

Jena: „Das zeigt das Gesicht der AfD, die Pluralismus verabscheut und bekämpft.“

Die AfD-Fraktion im Bayerischen Landtag hat im Rahmen der aktuell laufenden Haushaltsberatungen einen Antrag eingebracht, die Zuschüsse an den Bayerischen Jugendring (BJR) ersatzlos zu streichen, solange ein der AfD unliebsamer Jugendverband nicht ausgeschlossen wird.

Matthias Jena, Vorsitzender des DGB Bayern, hierzu: „Es ist ein einmaliger Vorgang, dass eine Fraktion im Landtag entscheiden will, welcher Jugendverband Mitglied im Bayerischen Jugendring ist. Das zeigt das Gesicht der AfD, die Pluralismus verabscheut und bekämpft. Der BJR ist entstanden nach den furchtbaren Erfahrungen der gleichgeschalteten Jugendverbände im Faschismus von 1933 bis 1945. Jugendverbände sollen plural und selbstorganisiert arbeiten, das hat der BJR in den Jahrzehnten seines Bestehens hervorragend getan. Nun beginnt die AfD, an diesem Prinzip zu rütteln. Dieser versuchten Gleichschaltung werden wir mit allen Mitteln entgegentreten.“


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
DGB Bayern gedenkt den Opfern des Massakers von Lidice
Auf Einladung der tschechischen Metallgewerkschaft KOVO initiierte der DGB Bayern in Zusammenarbeit mit der DGB-Jugend Oberpfalz und der IG Metall, dass sich Auszubildende mit den Geschehnissen vertraut machen und mit Hilfe ihrer Firma Werke ausdenken und fertigen. weiterlesen …
Pressemeldung
„Erinnern heißt kämpfen“ – DGB-Jugend Bayern gedenkt der Opfer des Nationalsozialismus
Die DGB-Jugend Bayern erinnerte am heutigen Sonntag in der KZ-Gedenkstätte Dachau zum 69. Mal an die Opfer des Nationalsozialismus. Die Gedenkrede hielt in diesem Jahr der Journalist und Autor Ronen Steinke. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Kooperation zwischen DGB und ÖGB: Erste Messe für grenzüberschreitend Beschäftigte
Laut Statistik der Bundesagentur für Arbeit pendeln rund 50.000 Beschäftigte aus dem Ausland zu ihrem Arbeitsort in Bayern. Da es für diese Personengruppe einiges zusätzlich zu beachten gibt, veranstaltet der DGB in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Gewerkschaftsbund (ÖGB) eine Messe für grenzüberschreitend Beschäftigte. Zur Pressemeldung

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Pressemitteilungen des DGB Bayern