Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 12 - 26.03.2019

DGB Bayern übt scharfe Kritik an AfD-Antrag auf ersatzlose Streichung der Zuschüsse an BJR

Jena: „Das zeigt das Gesicht der AfD, die Pluralismus verabscheut und bekämpft.“

Die AfD-Fraktion im Bayerischen Landtag hat im Rahmen der aktuell laufenden Haushaltsberatungen einen Antrag eingebracht, die Zuschüsse an den Bayerischen Jugendring (BJR) ersatzlos zu streichen, solange ein der AfD unliebsamer Jugendverband nicht ausgeschlossen wird.

Matthias Jena, Vorsitzender des DGB Bayern, hierzu: „Es ist ein einmaliger Vorgang, dass eine Fraktion im Landtag entscheiden will, welcher Jugendverband Mitglied im Bayerischen Jugendring ist. Das zeigt das Gesicht der AfD, die Pluralismus verabscheut und bekämpft. Der BJR ist entstanden nach den furchtbaren Erfahrungen der gleichgeschalteten Jugendverbände im Faschismus von 1933 bis 1945. Jugendverbände sollen plural und selbstorganisiert arbeiten, das hat der BJR in den Jahrzehnten seines Bestehens hervorragend getan. Nun beginnt die AfD, an diesem Prinzip zu rütteln. Dieser versuchten Gleichschaltung werden wir mit allen Mitteln entgegentreten.“


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Auf Initiative der DGB-Jugend Bayern: Bezahlbarer Wohnraum für Azubis endlich flächendeckend möglich
Die DGB-Jugend Bayern begrüßt das gestrige Inkrafttreten der „Richtlinie für die Förderung von Wohnraum für Auszubildende“ des Bayerischen Staatsministeriums für Bauen, Wohnen und Verkehr (StMB). Der Freistaat Bayern fördert künftig Wohnheime und Wohnheimplätze für Auszubildende, die auf dem angespannten Wohnungsmarkt in der Regel keine Chance haben, eine eigene Mietwohnung finanzieren und beziehen zu können. Vorausgegangen war dem eine Initiative der bayerischen Gewerkschaftsjugend, nicht nur Studierenden, sondern auch Azubis die Fördermittel bereitzustellen. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Moderne Berufsschulen statt Mondfantasien
Der Bezirksjugendausschuss des DGB Bayern traf sich am vergangenen Wochenende in Regensburg zur Klausurtagung. Neben der Analyse der bayerischen Landtagswahl und der Vorbereitung auf die kommende Europawahl, bei der erstmals 16-Jährige mitentscheiden dürfen, stand auch die aktuelle Regierungserklärung des bayerischen Ministerpräsidenten im Fokus, die für viel Verärgerung sorgte. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Bei digitaler Ausstattung, Ausbildungsqualität und hohen Mieten: Ausbildungsreport 2023 der DGB-Jugend Bayern zeigt Mängel auf.
Schlechte digitale Ausstattung in der Berufsschule, mangelnde Erreichbarkeit der Ausbilder*innen im Betrieb und zu hohe Kosten für Miete oder Mobilität. Dies sind einige der Missstände im bayerischen Ausbildungssystem, das der Ausbildungsreport 2023 der DGB-Jugend Bayern aufzeigt. Zur Pressemeldung

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Pressemitteilungen des DGB Bayern