Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 38 - 07.06.2023

DGB Rechtsschutz erstreitet 28,2 Millionen Euro für Gewerkschaftsmitglieder in Bayern

Stiedl: „Es ist ein echtes Pfund, als Gewerkschaftsmitglied einen starken Rechtsschutz hinter sich zu wissen.“

Die DGB Rechtsschutz GmbH konnte im Jahr 2022 vor Gericht insgesamt 28,2 Millionen Euro für die Gewerkschaftsmitglieder in Bayern erstreiten. Dieser Wert ist vor allem auf erfolgreich abgeschlossene Verfahren im Arbeitsrecht (21,2 Millionen Euro) zurückzuführen. An zweiter Stelle folgten Streitigkeiten im Sozialrecht (6,6 Millionen Euro). Verfahren im Verwaltungsrecht (0,4 Millionen Euro) spielten im Vergleich dazu eine geringe Rolle.

Bernhard Stiedl, Vorsitzender des DGB Bayern, würdigt die Arbeit der Kolleginnen und Kollegen: „Recht zu haben und am Ende auch Recht zu bekommen sind zwei Paar Schuhe. Es ist daher ein echtes Pfund, als Gewerkschaftsmitglied einen starken Rechtsschutz hinter sich zu wissen. Die stolze Summe von fast 30 Millionen Euro, die der DGB Rechtsschutz allein in Bayern für die Beschäftigten vor Gericht erstritten hat, zeigt, dass Arbeitgeber ihren Beschäftigten nach wie vor im großen Stil elementare Rechte vorenthalten.“

Die DGB Rechtsschutz GmbH konnte im Jahr 2022 in Bayern 12.397 Fälle vor Gericht abschließen. Davon wurden 7.489 Fälle (60,4 Prozent) vor Arbeitsgerichten verhandelt, 4.452 Fälle (35,9 Prozent) vor Sozialgerichten und 456 Fälle vor Verwaltungsgerichten (3,7 Prozent).

Der Großteil der arbeitsrechtlichen Streitfälle waren Verfahren zum Arbeitsentgelt (37,8 Prozent) und zu Kündigungen (19 Prozent). In der ersten Instanz des Arbeitsrechts erhielt ein klagendes Gewerkschaftsmitglied im Schnitt 2.714 Euro pro abgeschlossenem Verfahren. In der zweiten Instanz lag der Erfolgswert je Verfahren sogar bei 8.458 Euro.

Stephan Sartoris, Leiter des Regionalbüros Bayern/Hessen der DGB Rechtsschutz GmbH, sagt zu diesen Zahlen: „Der Schwerpunkt unserer Arbeit liegt darauf, Löhne und Gehälter einzuklagen, die die Arbeitgeber automatisch auszahlen müssten. Dabei handelt es sich um grundlegende Rechte der Beschäftigten, die eigentlich selbstverständlich sein sollten. Für Gewerkschaftsmitglieder ist nicht nur die Rechtsberatung, sondern schlussendlich auch die Vertretung vor Gericht kostenlos. Damit bieten wir den Kolleginnen und Kollegen jegliche Unterstützung, um am Ende des Tages das zu bekommen, was ihnen rechtlich zusteht.“


Hintergrund

Die DGB-Gewerkschaften bieten ihren Mitgliedern kostenlosen Rechtsschutz in Auseinandersetzungen rund um das Arbeitsleben, im Arbeits-, Sozial- und Beamtenrecht. Im Auftrag der Gewerkschaften vertritt die DGB Rechtsschutz GmbH die Rechte der Mitglieder. In Bayern ist der DGB Rechtsschutz mit 14 Büros vor Ort vertreten.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Arbeitsmarkt: Mit höheren Löhnen und besseren Arbeitsbedingungen Fachkräfte gewinnen
Bernhard Stiedl, Vorsitzender des DGB Bayern: „Der bayerische Arbeitsmarkt ist weiterhin stabil, auch wenn erste Eintrübungen erkennbar sind. Angesichts der Zugänge der zu uns geflüchteten Menschen werden wir jedoch auch steigende Arbeitslosenzahlen sehen. Hier sind die Arbeitgeber gefordert, echte Integrationsperspektiven in den Arbeitsmarkt zu schaffen. Zentral bleibt dennoch: Bayerns Beschäftigung wächst weiter." Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Arbeitsmarkt: Beschäftigungsbremsen lösen
Anlässlich der heute veröffentlichten Arbeitsmarktzahlen sieht der DGB Bayern den Arbeitsmarkt unter Druck. Neben dem saisonüblichen Anstieg der Arbeitslosigkeit bereitet dem DGB Bayern der längerfristige Trend, hinsichtlich des Zugangs in Arbeitslosigkeit sowie die Verhärtungstendenzen der Langzeitarbeitslosigkeit, Sorgen. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Arbeitsmarkt: Verhaltene wirtschaftliche Entwicklung hinterlässt erste Spuren
Anlässlich der heute veröffentlichten Arbeitsmarktzahlen zeigt sich der DGB Bayern überzeugt, dass es eines aktiven Gegensteuerns bedarf, um der steigenden Arbeitslosigkeit in Bayern entgegenzuwirken. Bernhard Stiedl, Vorsitzender des DGB Bayern, sagt hierzu: „Die verhaltene wirtschaftliche Entwicklung ist am Arbeitsmarkt angekommen. Trotz der mannigfaltigen Rufe nach Fachkräften steigt die Arbeitslosigkeit." Zur Pressemeldung

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Pressemitteilungen des DGB Bayern