Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 44 - 20.10.2017

Erklärung der DGB-Jugend Bayern zum antifaschistischen Kongress

Die DGB-Jugend Bayern nimmt wie folgt Stellung:

Sehr geehrte Damen und Herren,

die DGB-Jugend Bayern nimmt wie folgt Stellung:

Als DGB-Jugend Bayern stehen wir zu den zentralen gewerkschaftlichen Grundsätzen, für Vielfalt und Toleranz und für eine klare Haltung gegen Rechtsextremismus und -populismus sowie Diskriminierung jeglicher Art. Vor diesem Hintergrund hat der Bezirksjugendausschuss der DGB-Jugend Bayern in seiner Sitzung am 16. Mai 2017 beschlossen den antifaschistischen Kongress durch die Bereitstellung von Räumen zu unterstützen.

Intention unseres Beschlusses war, die Arbeit von Gruppen junger Menschen gegen Rechtsextremismus und -populismus wie in der Vergangenheit zu unterstützen. Die DGB-Jugend Bayern steht dabei immer für eine friedliche Auseinandersetzung und positioniert sich klar gegen Gewalt.

Wir bekennen uns als DGB Jugend Bayern eindeutig zur Einheitsgewerkschaft mit allen zugehörigen Einzelgewerkschaften.

Wir verurteilen klar und deutlich die populistische Stimmungsmache der DPolG im Beamtenbund sowie rechter Blogs und Facebook-Seiten.

Diese Erklärung wird von der Jugend aller acht Mitgliedsgewerkschaften in Bayern getragen, die wir folgend alphabetisch geordnet aufführen.

EVG Jugend Bayern, IG BCE Jugend Bayern, IG Metall Jugend Bayern, Junge BAU Bayern, Junge GEW Bayern, Junge Gruppe Bayern (GdP), Junge NGG Bayern, ver.di Jugend Bayern

Mit freundlichen Grüßen

Carlo Kroiß
Bezirksjugendsekretär DGB Jugend Bayern


Nach oben