Deutscher Gewerkschaftsbund

Digitalisierung - Was hat das mit mir zu tun?

KI, lernende Maschine, automatisierte Entscheidungen, Algorithmen – Roboter verändern unser Leben rasant. Wir haben diese Systeme entwickelt, gebaut und programmiert. Daher ist es auch unsere Aufgabe, diese Veränderungen zu steuern und zu kontrollieren. Technik ist politisch. Wir müssen uns die digitalen Räume aneignen und mitmischen!

Daher war es den DGB Frauen in Bayern ein wichtiges Anliegen, sich in einem Netzwerk aus allen Gremien des DGB, den Gewerkschaften, Betriebs- und Personalrätinnen, Vertreterinnen der demokratischen Parteien, Studentinnen und Lehrbeauftragten und Wissenschaftlerinnen zu diesem Thema auszutauschen.

Die drei Referentinnen Dr. Verena Di Pasquale (stellv. Vorsitzende DGB Bayern), Jessica Wulf (Referentin der Geschäftsführung von AlgorithmWatch) und Miriam Klöpper (wissenschaftliche Mitarbeiterin am FZI Forschungszentrum) wurden von unseren drei DGB-Organisationssekretärinnen Anja Wessely, Katja Ertl und Natascha Almer interviewt.

Schwerpunkte waren:

  • Gesundheits-und Arbeitsschutz der Beschäftigten beim Thema Digitalisierung,
  • Mitbestimmungsrechte für Betriebs- und Personalrät*innen, um die Digitalisierung in unserem Sinne zu gestalten und die Arbeitnehmer*innen vor Diskriminierung zu schützen.
  • Arbeitsbedingungen neuer Erwerbsformen wie zum Beispiel Plattformarbeit, wo der DGB klaren Verbesserungsbedarf sieht. Auch bei Plattformarbeit muss ein arbeits- und sozialrechtlicher Mindestschutz gewährleistet werden, und die Risiken der Prekarisierung minimiert.
  • Erklärung der grundlegende Begrifflichkeiten wie „Algorithmus“ oder „automatisierte Entscheidungssysteme“, um alle Teilnehmenden auf den gleichen Stand zu setzen.
  • Wie ruft künstliche Intelligenz Diskriminierung hervor? Anhand einiger konkreter Fallbeispiele wurden diskriminierende Stellenanzeigen diskutiert und die verschiedenen Ursachen, die unfaire Technik haben kann. Da der Frauenanteil in der IT-Branche lediglich bei 16 Prozent liegt, ist auch die Entwicklung von automatisierten Entscheidungsfindungssystemen häufig ein Spiegelbild der Gesellschaft – und wird zu einem großen Teil gemacht von weißen Männern mittleren Alters. Trotzdem können wir die Chancen von Künstlicher Intelligenz auch nutzen, um Entscheidungen gerechter und die Gesellschaft diverser zu gestalten.
  • Perspektive von Betriebs- und Personalrät*innen und deren Einfluss. Einer der Schwerpunkte hierbei waren die „People Analytics Anwendungen“, d.h. die Erfassung von Verhaltensdaten von Beschäftigen und wie sie zum Wohle der Arbeitnehmer*innen eingesetzt werden können, bzw. nicht missbraucht werden. Gleichzeitig wurde die Frage erörtert, wie die Betriebsratsarbeit von ihnen profitieren kann und sie die Daten im Interesse der Angestellten einsetzen können. Aktuelles Beispiel war hier die Corona-Pandemie und die vermehrte Arbeit im Homeoffice. Vor diesem Hintergrund stehen auch Betriebsräte vor neuen Herausforderungen, da diese weiterhin als Ansprechpartner*innen im Unternehmen fungieren und deren Arbeit deutlich erschwert wird, wenn Arbeitnehmer*innen selten oder nie vor Ort sind. An dieser Stelle könnte auch Betriebsratsarbeit von People Analytics profitieren, da aggregierte Informationen über das Wohlbefinden der Arbeitnehmer*innen vereinfacht zugänglich wären.

Nach der Diskussion mit den Teilnehmenden stellten die Referentinnen gemeinsam jeweils zwei Kernforderungen auf, über die per Mentimeter-Abfrage abgestimmt wurde. Dabei kristallisierten sich drei Schwerpunkte heraus, die die Arbeit der DGB Frauen in der nächsten Zeit mitbestimmen werden: Mehr Diversität in Entwicklung und Umsetzung von Digitalisierungsprozessen / Niedrigschwellige Weiterbildung von BR/PR im Themenbereich Digitalisierung / Stärkere Mitbestimmungsrechte für BR/PR.

 

Forderungen Onlineveranstaltung Digitalisierung

DGB Bayern

Martha Büllesbach, DGB Bayern / 19.04.2021

 

Filmtipp: Der Film "Coded Bias", eine Netflix-Dokumentation, zeigt warum die schöne neue Welt der Algorithmen genauso rassistisch ist wie die alte. Weitere Informationen zum Film gibt es hier.

Ausstellungstipp: Das Museum Frauenkultur Regional-International eröffnet am 08.05.2021 die Ausstellung TECHNIK#Weiblich#Logisch. Weitere Informationen zur Ausstellung gibt es hier.


Nach oben
Logo Streitzeit
DGB Bayern

Direkt zu Ihrer Gewerkschaft

gegenblende - das DGB-Debattenportal
DGB/Spiekermann